2007-11-25T11:18:18

Bevor die Schulter schmerzt

Praktische übungen zur Dehnung der Schultermuskulatur

von Werner Sperling, Heilpraktiker, Hamburg

Schulterschmerzen sind für Bogenschützen ein besonderes Problem. Mit den körperlichen Beschwerden wächst die Sorge, den geliebten Sport nicht mehr oder nur noch eingeschränkt ausüben zu können. Seit ich diesem Hobby mit meinem Langbogen nachgehe, bin ich vielen begegnet, denen die Schulter ihres Zugarmes erheblich zu schaffen macht, andere hatten bereits Operationen hinter sich oder stehen kurz davor. Ich möchte deshalb mit einigen einfachen praktischen übungen einen kleinen Beitrag zur Selbsthilfe und zur Vorbeugung leisten. Vorab soll ein kurzer Blick in die Anatomie des Schultergelenks zeigen, wo die Problempunkte liegen.

picture

Bildnachweis: Lomba Peper Handbuch der Chiropraktik und strukturellen Osteopathie Haug 2. Auflage

Die fünf Schultergelenke

Sprechen wir vom Schultergelenk, meinen wir meist die gelenkige Verbindung zwischen Schulterblattpfanne und Oberarmkugel (4). Die volle Beweglichkeit der Schulter ermöglichen die Gelenkverbindungen zwischen

  • Brust- und Schlüsselbein (1)
  • Schlüsselbein und dem Schulterblattdach sowie die Gleitschicht aus
  • Sehnenmanschette und Schleimbeutel zwischen der Oberarmkugel und dem Schulterblattdach (3) und zwischen Schulterblattinnenseite und Brustkorb (5)

 

Bewegungseinschränkungen entstehen, wenn eine oder mehrere dieser fünf Strukturen in ihrer Funktion beeinträchtigt sind.

Die Hauptursachen dafür sind:

  • Muskuläre Verkürzungen
  • Verklebungen oder Entzündungen der Gleitstrukturen
  • Degenerative Veränderungen an Sehnen und Gelenkkapsel
  • Die Folgen von Mikroverletzungen durch überanstrengung
  • Kalzifizierungen, d.h. Kalkablagerungen, an den Sehnen
  • Mechanischer Druck und Reizung der Weichteilstrukturen in knöchernen Engpässen (Impingement-Syndrom).

Muskulatur, Sehnenmanschette und Gleitschichten

An Schulterblatt und Oberarm setzen kräftige Muskelgruppen an. Sie ermöglichen die vielfältigen Bewegungsrichtungen, stabilisieren das Schultergelenk und schützen es so gegen "Auskugeln" (Luxationen). Vier Muskelgruppen umschliessen die Gelenkkapsel mit einer festen Sehnenmanschette sie ist das eigentliche Kernelement des Schultergelenks, wenn es um Stabilität und Bewegungsrichtungen geht. Damit die knöchernen Gelenkpartner gut gegeneinander gleiten und die Sehnen der ansetzenden Muskulatur reizfrei und ohne Knochenkontakt arbeiten können, liegen zwischen Schulterblattdach und Oberarmkopf schützende und abfedernde "Flüssigkeitskissen". die sog. Schleimbeutel. Eine weitere Gleitschicht zwischen Schulterblattinnenseite und Brustkorb gewährleistet die freie Beweglichkeit der aufeinander liegenden Muskelschichten an der Brustseite. So kann das Schulterblatt die Bewegungen ausführen, die für das Armheben zwischen 90 Grad bis 180 Grad und für die Aussen- und Innenrotation erforderlich sind.

 

Seite 1 2 3 4

 

 

Copyright / Disclaimer

Die Inhalte auf unserer Webseite werden ohne Garantie auf Vollständigkeit und Richtigkeit zur Verfügung gestellt.
Wer Rechtschreibefehler findet darf sie behalten.

Sämtliche Inhalte, Bilder sowie der Design unterstehen dem Copyright.

Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben.
Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unseren Webseiten.
Diese Erklärung gilt für alle Seiten auf unserer Homepage.

What's on ?

Die aktuellsten Termine
04. 12. 2017
Turnhalle Kappelerhof
Chlausturnier
 
23. 12. 2017 - 07. 01. 2018
Weihnachtsferien
Turnhalle geschlossen
 
15. 01. 2018 & 22. 01. 2018
Turnhalle Kappelerhof
Kurs 01/18
 
29. 01. 2018
Turnhalle Kappelerhof
Clubmeisterschaft
 
03. 02. 2018 - 18. 02. 2018
Sportferien
Turnhalle geschlossen
 
_

Strebel

Der Haus- und Hoflieferant
des BC Baden

_

Der BC Baden
ist Mitglied des FAAS

FAAS